Ich hab' ein Haus, ein kunterbuntes Haus…

Veröffentlicht am 17.11.2017 in Unterwegs
Ute Vogt sitzt in einem roten Ohrenbackensessel mit dem dicken Buch und er Hand und vor ihr liegen 5 Viertklässler lauschen auf dem Boden.
Immer wieder gerne liest Ute Vogt an der Lerchenrainschule vor

… ein Äffchen und ein Pferd, die schauen dort zum Fenster raus. - Wer kennt nicht Pippi Langstrumpf und das dazugehörige Gute-Laune-Lied! Die Schöpferin dieses herrlich witzigen, unkonventionellen Mädchens ist die Schwedin Astrid Lindgren.

Sie kam am 14. November 1907 auf die Welt und ihr Geburtstag jährt sich nun zum 110. Mal. Da ihr aktuell in Funk und Fernsehen gedacht wurde, brachte Ute Vogt zum heutigen bundesweiten Vorlesetag in die Lerchenrainschule im Stuttgarter Süden einen Leseband mit Kurzgeschichten und Auszügen ihrer Bücher mit. Sie las zwei Geschichten vor: "Im Wald sind keine Räuber" und den Anfang von Pippi Langstrumpf, wie sie das erste Mal Tom und Annika in die Villa Kunterbunt einlädt. Die Viertklässler lümmelten sich in der Schulbibliothek ganz oben unterm Dachgebälk der Lerchenrainschule auf den roten Sitzkissen und dem Teppichboden und lauschten. Sie stellten auch viele Fragen zum Leben von Abgeordneten, was die so machen, wie sie leben und was ist eigentlich eine Regierung? Ein schöner Vormittag. Der bundesweite Vorlesetag, der seit 2004  jedes Jahr stattfindet, ist eine Initiative von DIE ZEIT, STIFTUNG LESEN und DEUTSCHE BAHN STIFTUNG.

 

YouTube

Plädoyer Landwirtschaftspolitik

Plädoyer für eine nachhaltige Landwirtschaft

Ute Vogt informiert

>> Ausgabe Dezember 2017 (PDF 400 KB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter Ute Vogt bei Facebook Ute Vogt bei YouTube RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt