Förderung für DAZ Stuttgart und für das Institut für Auslandsbeziehungen

Veröffentlicht am 09.12.2020 in Pressemitteilungen
Ein Stapel Zeitungen

Im Bundeshaushalt 2020 wird die Förderung des Instituts für Auslandsbeziehungen (IfA) um eine Millionen Euro erhöht. Zudem wird das Deutsch-Amerikanische-Zentrum in Zukunft mit 90.000 Euro vom Auswärtigen Amt gefördert.

Von der Haushaltswoche des Bundestags profitieren in diesem Jahr zwei wichtige Stuttgarter Institute mit Auslandsbezug. "Das Auswärtige Amt fördert mit dem IfA und dem DAZ zwei wichtige Säulen der außenpolitischen Arbeit in Stuttgart", betonte der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Nils Schmid. In den Beschlüssen des Haushaltsausschusses zum Etat des Auswärtigen Amtes wird die Förderung des Instituts für Auslandsbeziehungen (IfA) um eine Million Euro von zehn auf elf Millionen Euro erhöht. Außerdem erhält zukünftig auch das das Deutsch-Amerikanische Zentrum/James-F.-Byrnes-Institut e.V. eine Förderung von 90.000 Euro. 

Die Stuttgarter SPD-Abgeordnete Ute Vogt findet es auch eine Anerkennung der guten Arbeit der beiden Institute, die von vielen Stuttgarterinnen und Stuttgartern rege besucht werden und eine wichtige kulturelle Schnittschnelle für den internationalen Austausch in der Stadt sind.

Neu ist die Förderung für das DAZ, weil bisher nur die Institute in Tübingen, Heidelberg, Nürnberg, Freiburg, Saarbrücken, München und Amerika Haus e.V. in NRW mit insgesamt 630.000 Euro im Haushalt vorgesehen waren. Jetzt wurden die restlichen vier DAIs in Hamburg, Kaiserslautern, Leipzig und Stuttgart noch hinzugenommen und der Ansatz erhöht sich somit um 360.000 Euro auf dann insgesamt 990.000 Euro. 

 

YouTube

Ute Vogt informiert

Sommerausgabe 2021 (PDF 1,32 MB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

 
Durch das Bestellen des Newsletters stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie können den Newsletter jederzeit per E-Mail abbestellen.
 

Netzwerk

Netzwerk Berlin

Twitter

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt