Einladung zur Online-Veranstaltung: Was ist mit dem Lieferkettengesetz?

Veröffentlicht am 06.11.2020 in Aktuelles
Ein Globus aus Papp-Puzzleteilchen
(Foto: Alexas-Fotos-auf-Pixabay)

Am Mittwoch 11. November 2020 ab 9 Uhr. Um 09:15 Uhr beginne ich mit dem ersten Impulsvortrag. Veranstalter ist der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zusammen mit der Evangelischen Akademie Bad Boll.

Viele deutsche Unternehmen machen bereits jetzt freiwillig vor, dass der Schutz der Menschenrechte und das Einhalten von Umweltstandards im globalen Geschäftsleben möglich ist. Viele kritische Stimmen sagen, dass das nicht genügt, sondern ein gesetzlicher Rahmen dringend nötig ist. Wo steht die Debatte? Was ist mit einem Lieferkettengesetz? Kommt es jetzt? Könnte es der Wirtschaft schaden? Oder nützt es verantwortungs- bewussten Unternehmen? 
Ein engagierter Diskurs mit kompetenten Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft öffnet Wege zum Mitdenken, Mitdiskutieren und Mitgestalten für alle, die sich für eine globale Einhaltung der Menschenrechte interessieren. 

Zur Anmeldung über die Internetseite des Veranstalters geht es hier.
Dort melden Sie sich unter dem Button "JETZT ANMELDEN" zur Veranstaltung an (runterscrollen, unten auf der Seite). Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit den Zugangsdaten für Zoom. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine Rückfragemöglichkeit zu den verschiedenen Impulsen am Vormittag besteht per Chat-Funktion.

Es würde mich freuen, die eine oder andere schaltet sich zu.

 

YouTube

Ute Vogt informiert

Ausgabe November 2020 (PDF 1,32 MB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

 
Durch das Bestellen des Newsletters stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie können den Newsletter jederzeit per E-Mail abbestellen.
 

Netzwerk

Netzwerk Berlin

Twitter

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt