Das Schlossgeheimnis - junge Detektive gegen Trickbetrüger

Veröffentlicht am 16.11.2018 in Unterwegs
Vor einem Bücherregal sitz Ute Vogt im roten Lehnstuhl, um sie scharen sich die lauschenden Kinder
So macht Schule Spaß - sich spannende Detektivgeschichten vorlesen lassen!

Ein pleite gegangener Graf bietet den Einwohnern eines kleinen Städtchens an, in die Erweiterung seiner Kakaoplantagen auf einer Insel südlich von Jamaica zu investieren. Er lässt sie die Schokolade in seinem Schlösschen verkosten und umgarnt sie - denn wer will nicht bald Millionär sein, wie er?

Heute ist wieder der bundesweite Vorlesetag und ich bin wie jedes Jahr wieder gerne in der Lerchenrainschule. Meine mitgebrachte Detektivgeschichte, "Das Schlossgeheimnis" von Martin Widmark, lese ich Dritt- und Viertklässlerinnen und -klässlern vor. Meinen kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern scheint die Geschichte gut zu gefallen - sie hören gebannt zu. Der Schulleiter der Lerchenrainschule, Walter Schmid, hat den Vorleserkreis erweitert. Vor Beginn treffen wir uns alle zu Kaffee, Keksen und Brezeln: 10 Auszubildende der AOK, drei Mundartkünstler, ein Lesepate der Schule, die Lehrerinnen und Lehrer.
Zurück zur Geschichte: In der Buchserie "Detektivbüro LasseMaja" sind die kleinen Detektive eben Lasse und Maja. Die stromern ein wenig im Schloss umher und entdecken allerhand Merkwürdiges. Südlich von Jamaica gibt es gar keine Insel - Schokoladenpapier im Mülleimer finden sie merkwürdig. Dann kombinieren sie gewitzt all die Ungereimtheiten, schnell ist klar, die Leute sollen um ihr Geld gebracht werden - aber können sie die Opfer noch rechtzeitig warnen, bevor das geschieht? Das Ende verrate ich nicht….

Ich mache immer wieder gerne mit beim Vorlestag: Vorlesen fördert die Phantasie, erweitert den Horizont und macht Lust aufs selbst Lesen - eine tolle Sache!

 

YouTube

Ute Vogt informiert

>> Ausgabe November 2018 (PDF 614 KB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

 
Durch das Bestellen des Newsletters stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie können den Newsletter jederzeit per E-Mail abbestellen.
 

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter Ute Vogt bei Facebook Ute Vogt bei YouTube RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt