Das Motto der Vesperkirche: Es ist genug für alle da

Veröffentlicht am 20.02.2019 in Unterwegs
Ute Vogt hat in der einen Hand dreckige Teller, in der anderen benutzte Kaffeebecher.
Die Besucher*innen der Versperkirche dürfen den Mittag genießen - heute räume ich ab (© Monika Johna)

Sieben Wochen zu Jahresanfang ist die Vesperkiche geöffnet und bietet Mittagessen, Getränke, Vesperkirche und allerlei Hilfsangebote an. Auch ich habe ein paar Stunden mitgeholfen, beim Tische abräumen und bei der Essensausgabe.

Dass das alles nun auch im 25. Jahr des Bestehens rund läuft, ist der evangelischen Kirche und den vielen Ehrenamtlichen zu verdanken. Seit Jahren bin ich immer wieder in der Vesperkirche oder zu Veranstaltungen dort. Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann lud mich ein, ein paar Stunden mit anzupacken. Das habe ich gerne getan, mehr zu meinem Besuch im Original-Beitrag auf der Homepage der Vesperkirche: https://www.vesperkirche.de/news/ute-vogt/

 

YouTube

Ute Vogt informiert

>> Ausgabe Juli 2019 (PDF 241 KB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

 
Durch das Bestellen des Newsletters stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie können den Newsletter jederzeit per E-Mail abbestellen.
 

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter Ute Vogt bei Facebook Ute Vogt bei YouTube RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt