Besuch im bhz - gemeinsam: mit und ohne Behinderung

Veröffentlicht am 21.08.2013 in Unterwegs

In der Mechanik-Werkstatt

Beim Informationsgespräch mit der Geschäftsleitung des bhz ging es vor allem um Wege zur Inklusion. Wie kann es gelingen, Menschen mit Behinderungen besser als bisher ein Arbeitsleben und Wohnumfeld zu bieten, das so normal wie möglich ist?

Das bhz ist eine diakonische Einrichtung der Behindertenhilfe. Geschäftsführer Albert Ebinger, der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Tim Veith, und zwei Engagierte aus der Einrichtung nahmen sich viel Zeit - die Themen reichten von den Einstellungsmöglichkeiten am Arbeitsmarkt, über das Bundesleistungsgesetz bis hin zur Präimplantationsdiagnostik. Eines sahen am Tisch alle so, wie Herr Ebinger sagte: "Wir sind überzeugt, dass Gott alle Menschen geschaffen hat." Darum ist Inklusion wichtig, gerade an Schulen, damit alle Kinder früh miteinander Kontakt haben und diesen dann als ganz normalen Umgang ansehen.
 

 

YouTube

Ute Vogt informiert

Ausgabe September 2020 (PDF 1,32 MB)

Den Newsletter "Ute Vogt informiert" automatisch monatlich per E-Mail erhalten:  

 
Durch das Bestellen des Newsletters stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
Sie können den Newsletter jederzeit per E-Mail abbestellen.
 

Netzwerk

Netzwerk Berlin

Twitter

SocialMedia

Ute Vogt bei Twitter RSS-Feed der Webseite von Ute Vogt